Letztes Feedback

Meta





 

28/09-05/10 - Wochenrückblick

Sonntag: war eher uninteressant da ich den ganzen Tag auf der Uni war um das prjekt für Dienstag fertigzustellen.

Montag: Projekt gedruck und aufgehängt! Am Nachmittag hatte ich das erste Mal Communication (aber nur Einführung). Die arbeiten nur mit Autodeskprogramme!!! Da muss man jeden Schritt in einem anderen Programm machen (meiner Meinung nach vollig idiotisch) - Die 2D, 3D und visualisierungen alle in einem extra programm-mal schauen wie das wird. außerdem haben wir eine Literaturliste zu lesen bekommen. Ich werd damit nie fertig bis Weihnachten! (die anderen aber auch nicht das beruhigt! :D )

Dienstag: alle Projekte wurden für die Präsentation aufgehängt- meines ist komplett anders als die der anderen.. Also so wirklich architektonisch wertvolles wird hier nicht gemacht-ist eher so ein künstlerisch kreatives irgendwas! Sie machen zwar skizzenhafte Schnitte und Grundrisse und bereiten die super in Photoshop auf aber ich musste letzten bei (einem echt schönen Bild) nachfragen was das überhaupt sein soll (ist von einem der letztes Jahr graduiert hat und alle möglichen Auszeichnungen von der Uni bekommen hat) - Ich wurde angeschaut wie ein fremdkörper! Natürlich ein Schnitt eines Gebäudes - ja toll aber man erkennt nicht was das für ein Gebäude sein soll bzw. welchen Sinn und Zweck und zusammenhänge es gibt! Ich seh das hier jetzt eher als künstlerisch kreative Epoche in der ich ein paar neue Programme insbesondere Photoshop intensiever lerne -  ist doch auch schön :D
Als wir die Bilder aufhängte fragte mich ein Studienkollege ob ich mich schon auf den Ausflug nach Exeter freue (ist ein Nachbarort ca. eine Stunde mit dem Zug). Ich: Cool wir fahren nach Exeter?! - Olli: Ja. - Ich: Wann? - Olli: Heute! - Ich: Wie heute? Wann? Wann wurde uns das gesagt? - Ja am Nachmittag. Andy (Kursleiter) hat das am Freitag gesagt.   (Na toll anscheinend klappt das mit dem Englisch verstehen doch noch nicht so gut :D) habs anscheinend nicht wirklich mitbekommen.
Also am Nachmittag ging es dann auf nach Exeter, da wir uns den Quay anschauten, der Ort an dem unser Projekt stattfindet. Ist wirklich eine Schöne Stadt da sie direkt am Fluss liegt. Bis Freitag bekamen wir den Auftrag nocheinmal herzukommen und ein paar Arbeitsaufträge zu erfüllen. Der gesamte Weg ist aber weiter als man denkt! 25min Fußmarsch zum Bahnhof-30min von Bahnhof zum Quay-dort 3-6h herumlaufen und dann das gleiche zurück! (und Plymouth ist leider kein ebener Ort-ich wohn am Berg :D)

Mittwoch: So ging es heute am späten Vormittag gleich nochmal mit dem Zug nach Exeter. Preis ist eig Ok für ein Ticket hin und retour zahlt man 8.90 Pfund. Vor Ort haben wir dann die ganzen arbeitsaufträge erfüllt und konnten um 5 wieder heim
Heute abend hat meine Mitbewohnerin erfahren dass ihr Hund eingeschläfert werden muss -war ziemlich arm!

Donnerstag: Vormittag konnte ich ausschlafen und bissi fernschauen Mittag schaute schaute ich vor der uni noch bissi ins Shoppingcenter (ist echt geil wenn das gleich gegenüber ist ;D) und danach gings ab auf die Uni und weiterarbeiten in der Gruppe. Ist eigentlich ganz cool Ausländer zu sein. Man bekommt die Aufträge zig mal erklärt und wird nicht immer ins kalte Wasser geschmissen. Es macht eigentlich wirklich Spaß so viel zu zeichnen obwohl ich nicht immer eine ahnung hab was ich eigentlich da gerade tue, bzw was das für einen Sinn hat ;D

Freitag: für all jene die noch nicht in Exeter ein zweites Mal waren fuhr unser Kursleiter heute nocheinmal hin - da meine Gruppe großteils ziemlich verkühlt und teils krank war (mich eingeschlossen) blieben wir den Vormittag im Bett (so gemütlich-mit Film schauen und Tee trinken) am Nachmittag so gegen 3 trafen wir uns für ein paar Stunden in der Uni. Dann gings bald wieder heim ins Bett!

Samstag: Mittags großeinkauf bei Aldi! :D und Nachmittags wieder Uni! (Juhuu) Die stehen absolut auf Diagramatics - Versucht mal ein Boot darzustellen ohne ein Boot! DAS SOLLTE GEHEN TUTS ABER NICHT! :D - alles muss so simpel wie möglich dargestellt werden und so oft es geht sollst du auch zeigen was man fühlt. z.B. zeichne Materialen und zeichne was du fühlst wenn du sie angreifst (fühl mich wie in einer Waldorfschule [tanze deinen Namen-könnt ich ja mal vorschlagen])
hab herausgefunden dass wenn ich ein Paket von hier nachhause schicken ein Vermögen kostet- ungefähr das 5-fache wie umgekehrt!! - also lieber nicht zu viel shoppen!

Sonntag: meine Pläne für heute: Frühstücken-dann ins shoppingcenter brauch eine Jacke udn ein Schloss für meinen Spint danach auf die Uni und am späten nachmittag möcht ich zu einem Malkurs an der Uni mit einer Erasmusstudentin :D und vielleicht geh ich noch zum Hafen - mal schauen wie alles lauft!
Wünsch euch allen einen schönen Sonntag-fehlts mir schon manchmal Bussi

 

Wetter: Am Ende der Woche ist der Herbst richtig angekommen. Zu Beginn waren es nur die blätter an denen man es gemerkt hat - und heute hat es 2° beim aufstehen - ABER es scheint die Sonne! :D genieße es td

Erkenntnis: so lange man irgendetwas beim Studium tut - kannst du nichts falsch machen! :D ich sollte besser zuhören wenn geredet wird! ich genieß es noch hier

1 Kommentar 5.10.14 10:07, kommentieren

22-27/09/14 - Wochenrückblick

Da die Woche recht anstrengend aber nicht so abwechslungsreich war gibt es einen schnelldurchlauf!

Montag: ein kompletter Infotag! der um 9begann um 19:30 endete. Mein Ge

hirn hat aber bei der 3. Infoveranstaltung um 11:45 bereits ausgeschalten - daher nicht fragen um was es alles ging! :D Die wichtigste Veranstaltung war erst am späten Nachmittag wo uns die Schwerpunkte für den Designkurs präsentiert wurden. Hier lernte ich auch gleich die britischen Studenten kennen - ein cooler Haufen muss ich sagen! (Fragen nur bissi oft how is it going?-oder so ähnlich- einfach nur "fine, thanks, and you?" fragen und alle sind glücklich)

Zu den Schwerpunkten- es gibt vier verschiedene und wir konnten auf einem Sheet angeben welche uns die liebsten wären also mit 1,2,3,4 Wahl. - am Freitag bekommen wir das Ergebnis. Nach so viel Englisch und Info bin cih tot ins Bett gefallen!

 

Dienstag: war eher unspektakulär. Hatten eine Bibliothekseinführung und sonst eher herumlaufen, bissi im Shoppingcenter schauen und einkaufen. Um 6 ging es dann zum gratis "Chaplancy Meal" in die Kirche an der Uni. Ist verdammt geil da gibt es 2 gute Warme Gerichte umsonst!!!

 

Mittwoch: hätten wir Werkstatteinführung gehabt, aber da es nicht bei den Werkstattleuten oben stand wurde es auf Donnerstag verschoben! schön blöd jz hieß es Zeit totschlagen. Heute wurden ab 12 sämtliche Sport- und societieclubs am Campus präsentiert! Sowas hab ich noch nicht erlebt! Wie man es sich in den ganzen amerikanischen Filmen vorstellt wurden am Gelände stände aufgebaut und an jedem Stand rennen alle in Ihren clubuniformen (im Sportgewand z.b Cheeleaderkostum, Tennisoutfit etc.) herum verteilen Gratiszeug und Flyer!. Hauptsächlich geht es bei diesen Kursen nur darum wer die meisten Partys schmeißt aber bei den Sportkursen findet zum Glück auch noch etwas anderes statt. aber die haben hier die verrücktesten Verbindungen!! es gibt einen Pokemon fanclub, Manga, Mittelalter, computerspiele, Tontaubenschießen, Kostüm.. einfach alles was man sich vorstellen kann auch im sportlichen bereich. Aber eben leider nicht umsonst! :/ Am späten nachmittag gab es noch einen Vortrag von einem Polizisten. Hier darf man nicht einmal einen pfefferspray zur Selbstverteidigung mitnehmen-hat mich bissi abgeschreckt. Aber als er uns sagte, dass Plymouth die 3. Sicherste Statt in Großbritatnien ist fand ichs ok.

 

Donnerstag: Woodworkshop!! Heute hatten wir zum glück die Werkstatteinführung und hier dürfen die Studenten wirklich alles verwenden. sogar große Bandsäge- nicht wie zuhause wo alle an der Uni sich schon anschei*** wenn man mit dem Standlymesser oder dem Styrocutter!! etwas schneidet!! hab auch gleich was "wunderschönes & sinnvolles" bauen müssen. :D anschließend war ein workshop von PADS (ist die Architekturstudentenvertretung). hier galt es in 6er Teams etwas zu konstruieren dass die Maße 20x20x30 cm nicht überschreitet und ein rohes Ei aus 12 höhe heil unten ankommen lässt. Luftballone und mehr als 5 Pfund für Material ausgeben war verboten. (unser Ei ist kaputt geworden :D)

Heute war auch noch die White T-shirt Party wo sämtliche Architekturstudenten aus dem Bachelor hingingen!. Es ging darum dass alle mit einem Edding und einem weißen Leiberl hingehen und das Leiber anderer Leute beschriften. Ist eine wirklich lustige Idee und das Leiberl werd ich auf jeden Fall aufheben! (auch wenn ich die hälfte nicht mehr lesen kann)

 

Freitag: Wir bekamen die ergebnisse unserer Schwerpunktwahl (Ich hab glaub ich wirklich bissi einen Ausländerbonus-bekam die erste Wahl :D) Anschließend hatten wir auch gleich die erste einheit wo wir die aufgaben fürs Wochenende bekamen (bin mir nicht mehr sicher ob ich eine gute entscheidung getroffen habe :D ) Das coole an dieser Uni ist, dasswir ein Studio haben dass wir selbst einrichten müssen. slbst die Tische werden selbst zusammengesetzt (bestehen aus einer Platte , Schragln und einem art Spintkastl als Füße) Die anordung der Tische ist uns selbst überlassen wie wir es angenehm finden zu arbeiten (erinnert mich an die Volksschule!!). Als ich zuhause und mich nach dem Essen kurz ins bett legte und skypte hab ich die Party am Leutturm verpasst^^

 

Samstag: Hochmotivierter Aufräum und Putztag (Jaa es stimmt ich bin selbst ganz überrascht!!) Hab heute das erste Mal selbst Wäsche gewaschen und alles ist so wie es sich gehört! (bin voll stolz und dufte jetzt auch!) Während dem Wäschewaschen hab ich auch noch mein Brot mit der fertigbackmischung gemacht anschließend mein Zimmer umgeräumt (viel geht da eh nicht) und gesaugt und alles abgewischt. Nach 3 Waschmaschienen bin ich noch ins Zentrum zum Sainsbury einkaufen gegangen. Nachdem ich verschwitzt heimgekommen bin (hab wieder mal das Wetter unterschätzt und bin mit Jacke raus-bei 21 grad) hab ich mir etwas gekocht kurz telefoniert und jetzt lieg ich im Bett und versuch mich mithilfe des Blogs von der Arbeit die ich eigentlich hab zu drücken!

Später triff ich noch ein paar Studienkollegen in der Uni um dort zu arbeiten (vielleicht die haben alle einen ziemlichen Hangover!)und am Montag krieg ich einen tisch in mein Zimmer!!!

 

Wetter: die ganze Woche schön und warm nur am samstag graue Wolkendecke (aber trotzdem sehr warm)

 

Erkenntnis: Fachenglisch ist schwer verständlich udn man kriegt kopfweh!

die Briten sind wirklich starke Trinker und wenn sie betrunken sind nicht aggresiv sondern eher liebesbedürftig (sogar die Burschen untereinander!! :D)

ich hab den Ausländerbonus und das ist cool!!

meine Studienkollegen sind verdammt nett und hilfsbereit und erklären mir alles doppelt und dreifach

die Lehrer-Schülerbeziehung ist hier tausendmal besser als zuhause und solange du irgendetwas tust ist es nicht falsch- es wird nicht so engstirnig unterrichtet wie zuhause-find ich gut!!

das Wetter hier werd ich nie verstehen!

 

1 Kommentar 27.9.14 18:39, kommentieren